www.fwg-augustdorf.de / 2: Aktuelles / News > Mehr für den Klimaschutz durch Klimaschutzmanager*in
.

Mehr für den Klimaschutz durch Klimaschutzmanager*in

Autor: root 20.10.2021

Mehr für den Klimaschutz durch Klimaschutzmanager*in

Nach dem vor längerer Zeit der Kliamschutzmanager die Gemeinde Augustdorf verlassen hat möchten wir als FWG uns dafür einsetzen, dass die Stelle erneut und dauerhaft geschaffen wird.

 

„Schnellstmögliche erneute und dauerhafte Schaffung einer Stelle für den Klimaschutzmanager*in unter Nutzung der Förderung durch die NKI"

„Die Verwaltung wird beauftragt, die erneute Schaffung und Einstellung der Stelle Klimaschutzmanager*in unter Nutzung der Fördermöglichkeit durch die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) umzusetzen, umso ein nachhaltiges tragfähiges Klimaschutzkonzept der Gemeinde fortzuschreiben.

Lage:
Vermehrt konnten auch dieses Jahr die Auswirkungen durch die Klimakrise, insbesondere in NRW, beobachtet werden.
Extreme Wetterverhältnisse tragen ebenso dazu bei, dass einstmals sichere Regionen sich gefährlichen Veränderungen ausgesetzt sehen. Dieser Entwicklung muss schnellstmöglich begegnet werden, um Mensch und Natur endlich wirkungsvoll zu schützen.
Nach der beruflichen Veränderung des ehemaligen Klimaschutzmanagers hat die Gemeinde bis heute die Stelle nicht nachbesetzt bzw. ausgeschrieben.
Begründung:
Der Klimaschutz ist unverändert ein hohes Gut welches weiter in den Vordergrund gerückt werden muss. Die Arbeit daran beginnt bereits im Kleinen auf kommunaler Ebene.
Die Gemeinde Augustdorf hat bereits vor einiger Zeit temporär einen Klimaschutzmanager erfolgreich in die Verwaltungsarbeit integrieren können. Hierdurch kann die Fachexpertise der Verwaltung sinnvoll ergänzt werden. Bei den verschiedenen Projekten und Vorgängen kann so zugearbeitet werden um Maßnahmen des Klimaschutzkonzepts umzusetzen bzw. initiieren zu können. An der Stelle muss weiter und vor allem langfristig festgehalten werden, da wir als Gemeinde in einem ökologischen Umfeld leben, welches durch die klimatischen Veränderungen ebenso beeinflusst wird.

Sowohl bei der Arbeit des Klimaschutzmanagers als auch der langfristigen Umsetzung des Klimaschutzkonzepts kann das Service- und Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz zielführend unterschützen. Die Vorbildfunktion und Außenwirkung, sich als Gemeinde für den Klimaschutz einzusetzen, ist nicht zu unterschätzen und soll gleichermaßen positiv auf Wirtschaft und Bevölkerung Einfluss nehmen.

Erwartete Kosten:
Durch die Förderung der NKI können 75-100% (2021 sogar bis zu 100%) der Personalkosten übernommen werden. Des Weiteren sind u.a. auch Sachkosten, externe Dienstleister sowie Weiterbildungen förderfähig.

Auswirkungen auf das Klima:
Die Erstellung und Fortschreibung eines Klimaschutzkonzeptes unter Einbeziehung eines eigenen Klimaschutzmanagers*in kann effektiv dazu beitragen, dass die Gemeinde Augustdorf ihren Beitrag zum Klimaschutz langfristig für unsere Bürger*innen leistet.

Dieser Artikel wurde bereits 211 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
8174 Besucher